Kurz vor der Geburt…sooo nervös und kurz danach…Müde!

Das Baby ist noch nicht da, aber an Schlaf ist schon nicht mehr zu denken. Gestern Nacht lag ich um 2, 4 und 7 Uhr wach – die Hebamme sagt, so gewöhnt sich der Körper schon einmal an den Stress nach der Geburt. SEHR beruhigend!!!
Wenn ich nachts wachliege, bin ich immer völlig überrascht, dass ich in einer Woche schon Mama bin, ist das nicht unfassbar? Heute Nacht hatte ich ein solches Ziehen im Rücken, dass ich befürchtet habe: Es geht jetzt los!
Mittwoch früh bin ich als erste dran..Geplanter Kaiserschnitt wegen einer Blutkrankheit, die ich seit einiger Zeit habe. Wir haben es niemanden gesagt, nichtmal den Eltern. So versuchen wir unsere Nervosität zumindest etwas im Griff zu haben. So ein geplanter Kaiserschnitt ist irgendwie ein bisschen wie der Gang zum Schlachter. Manchmal wuenschte ich, es kaemen jetzt einfach Wehen und das Baby sucht sich selbst seinen Geburtstermin. Ist schon ziemlich seltsam, wenn man selber darueber bestimmt.
—-
Noch 14 Stunden…ich liege im Bett und bin vor Angst-Vorfreude panik-starr…Eben wurde noch das Bettchen geliefert. Habe der Kleinen einen Brief geschrieben…und jetzt heisst es warten. Hoffentlich kriegt Boris den letzten Flieger aus Paris und verpasst seine Tochter nicht…
Hoffentlich schwillt endlich mein Ringfinger ab, sonst sägen sie mir morgen meinen Ehering ab..
Wie sie wohl aussieht?

—-

Sie ist da und es herrscht Ausnahmezustand. (Momentan tippe ich mit rechts, mit links pumpe ich ab, damit mir mein Mann heute Nacht einmal Aufstehen abnehmen kann)
abnimmt. Die Nächte sind eisenhart. Sie ist stündlich wach und schläft auch nicht richtig tief ein. Ich komme nicht zum Essen, oder Duschen, und aus der Jogginghose komme ich schon gar nicht mehr raus (passt aber auch keine andere Hose).  Alles ist ganz anders als ich dachte. Und es fällt mir schwer mich tagsüber mit ihr hinzulegen. Ich sehe die Wäschestapel, den dreckigen Boden, das ungespülte Geschirr..Das schlimmste ist: alle wollen mich besuchen und das Baby sehen und ich ich möchte am liebsten meine Ruhe haben. Nun habe ich also auch noch ein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Freunden…
Positiver war dagegen mein erster Gang auf die Waage gestern.11 Kilo sind schon runter, ohne dass ich etwas dafür getan habe..Wenn das so weitergeht wiege ich nach der Schwangerschaft weniger als vorher..
Hoffentlich wird es bald besser, sie ist so süß, aber die Nächte sooo hart. Am schlimmsten sind für mich momentan andere Mütter, die mir erzählen, dass sie ihre Kinder NIE stundenlang abends herumtragen müssen oder noch schlimmer, dass ihre Babys schon 6 Stunden am Stück durchschlafen. In solchen Momenten fühle ich mich wie eine Versagerin.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.