Mädchen sind Zicken und das nervt…

970_14

 

Lieber Gott, so bete ich derzeit Abend für Abend im stillen Kämmerlein: warum können sich Mädchen nicht einmal wie Jungs verhalten? Kurz und brutal auf dem Schulhof prügeln und schon ist die Geschichte erledigt…

Bei uns sieht das so aus: ein typischer Nachmittag beginnt, wenn ich meine Mädchen von der Schule abhole und sie frage: naaaaaa, wie war euer Tag? Im besten Fall war er – GUT. Im häufigeren, also schlechten Fall war er so…“ Also die B. spielt jetzt mit O. und ist nicht mehr meine Freundin. A. und C. laufen immer von mir weg und kichern böse ausserdem hat HA. einen Plan ausgeheckt mich bei der Lehrerin anzuschwärzen und A. hat gesagt sie spiele nie wieder mit mir, weil ich nicht das Überraschungsei mit ihr geteilt habe. “

Ah! …sagt die urplötzlich stark erschöpfte Mutter…und du Victoria, wie wars bei dir?

„Ja also ich spiele jetzt wieder mit F. obwohl sie ja eine Tierquälerin ist, und M. ist meine allerbeste Freundin…Dafür ist C. nicht mehr meine beste Freundin, weil sie hat die Sandburg auf dem Spielplatz zerstört. Naja also eigentlich habe ich sie zerstört, aber sie war so sauer und nun ist sie nicht mehr meine Freundin, weil sie sauer war.“

Schrecklich wird es für mich, wenn ich versuche da noch durchzublicken aber andrerseits darf ich auch nicht den Überblick verlieren. Schliesslich gibt es irgendwann wieder Kindergeburtstage und man darf erstaunt sein, wieviele der NICHT-MEHR Freundinnen auf einmal wieder die Besten sind.

Soweit so lustig. Leider scheint das ewige Zickentum auch nur begrenzt an der Gefühlswelt meiner Töchtern vorbeizugehen. Kaum kam Valentina nämlich dieses Jahr in die erste Klasse wandten sich auf einmal ihr ehemals besten Freundinnen von ihr ab und das war nicht mehr witzig. Anfangs forschte ich noch nach Gründen, fragte meine Grosse, ob sie evtl. auch etwas falsch gemacht haben könnte, aber wie oft ich auch fragte und bohrte ich fand keinen Grund und sah meine Tochter erstmals leiden. Still und gewaltig. Immer häufiger hatte sie Kopfschmerzen, immer häufiger Bauchweh und schliesslich wollte sie gar nicht mehr in die Schule.

Natürlich weiss ich, dass ich mich da nicht einmischen darf, das Kinder so etwas lernen müssen unter sich zu regeln, aber wie hält man das als Mutter auf die Dauer aus??Manchmal bin ich so wütend, dass ich mein Kind einfach nur gegen die zickige Meute beschützen will.

Für den Moment versuchen wir ihr mit auf den Weg zu geben, dass sie sich am besten nicht nur immer an die tollsten und beliebtesten der Klasse hängt. Das sich ein Blick auf die Stillen, Schüchternen lohnt und das diese meistens auch nicht so mit anderen Kindern umgehen. Trotzdem bleibt da immer ein Fragezeichen. Das, warum die Kinder so gemein zu anderen sein zu können und das Fragezeichen, ob nicht möglicherweise auch MEINE Tochter irgendwann einmal einem anderen Mädchen ähnliches Zicken-leid angetan hat.

 

 

1 Kommentar

  1. also in gewisser Weise gebe ich dir mit deiner Argumentation ja Recht liebe Caroline aber warum sollten sich denn Frauen unbedingt prügeln? Ich glaube das ginge in die verkehrte Richtung! LG Doro 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.